AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2018

1. Allgemeines

1.1 Delphintherapie.eu führt Dienstleistungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch.

1.2 Mit der Beauftragung im Teilnehmervertrag gemäß unserer Webseite Delphintherapie.eu, gelten diese Bedingungen als angenommen. Die jeweils aktuelle Fassung unserer Angebote auf der Internetseite oder auf unseren Prospekten gilt als Vertragsbedingung bei Antritt der Delphintherapie.

1.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Vertragsbeziehungen, somit auch dann, wenn bei Zusatzverträgen darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

1.4 Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

1.5 Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Auftraggeberin sind ungültig, es sei denn, diese werden von der Auftragnehmerin ausdrücklich schriftlich anerkannt.

1.6 Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.

1.7 Coaching, Beratung und die Delphintherapie ersetzen weder eine ärztliche noch eine psychotherapeutische Behandlung und hat kein Heilversprechen.

1.8 Rechnungen dürfen elektronisch zugestellt werden.

2. Beauftragung

2.1 Mit einem unterschriebenen Anmeldeformular auf Grundlage unserer Internetseite, bieten Sie uns einen verbindlichen Teilnahmevertrag an, der mit der Annahme von uns in Mönchengladbach zustande kommt (Mail oder Post). Durch Zusendung der Rechnung von uns ist die Anmeldung bestätigt. Danach wird innerhalb von 10 Tagen die Anmeldegebühr von 20 % des Gesamtpreises fällig.

2.2 Für die Teilnahme zur Delphintherapie sind ärztliche Vorbefunde und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Arztes notwendig.

2.3 Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden gemäß der neuesten DSGVO behandelt.

2.4 Sollten Sie 6 Wochen vor Reiseantritt, spätere Buchungen 3 Tage nach Zahlung, keine Rückmeldung von uns erhalten, melden Sie sich bitte umgehend nochmal bei uns.

3. Zahlung

3.1 Mit Ihrer Anmeldung und nach dem Erhalt der Rechnung, ist Ihre Anmeldegebühr von 20% des Gesamtpreises fällig. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Therapiebeginn unaufgefordert auf unser Konto zu überweisen.


3.2 Sollten wir den Gesamtpreis für die Therapie nicht 3 Tage vor Reiseantritt auf unserem Konto haben, berechtigt uns dies zur Auflösung des Teilnahmevertrages und zu Schadenersatz in Höhe der Rücktrittsgebühren, siehe unten.


3.3 Bei Auslandüberweisungen fallen die Gebühren dem Anmelder zur Last.

4. Leistungen

4.1 Für die vertraglichen Leistungen sind die Beschreibungen auf unserer Homepage Vertragsgrundlage, sowie etwaige schriftlich zugesandte Unterlagen.


4.2 Die ausgeschriebenen Therapietermine und –zeiten sind ebenfalls Vertragsgrundlage.


4.3 Einseitige Leistungsänderungen können wir aufgrund medizinischer, psychologischer (Teilnehmer) oder technischer Gründe (Wetter) vornehmen.

5. Rücktritt

5.1 Sollten Sie vom Vertrag zurück treten oder nicht anreisen, können wir angemessenen Ersatz für unsere Aufwendungen verlangen. Wir sind bemüht, anderweitige Verwendung für unsere Leistungen zu berücksichtigen.

5.2 Die Anmeldegebühr ist diesem Fall nicht zurück zu erstatten.

5.3.Die Stornogebühren werden vom Gesamtbetrag wie folgt berechnet:

  1. bis 30 Tage vor Therapiebeginn 15 %
  2. ab 29 bis 20 Tage von Therapiebeginn 25 %
  3. ab 19 bis 10 Tage von Therapiebeginn 50 %
  4. ab 9 bis 4 Tage vor Therapiebeginn 65 %
  5. ab 3 Tage vor Therapiebeginn 85 %

5.4 Sollten Sie uns eine Ersatzperson anstelle des gebuchten Teilnehmers bringen, sind wir bemüht, diesen auf die üblichen Bedingungen hin zu prüfen, dürfen aber widersprechen, wenn er unseren Erfordernissen zur Delphintherapie nicht genügt.


5.5 Delphintherapie.eu behält sich die Möglichkeit vor, die Therapie abzusagen und haftet in diesem Fall für bisher geleistete Therapiezahlungen. Reisestornos oder andere evtl. Schäden können nicht geltend gemacht werden.


5.6 Wird die Therapie aus nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragsparteien den Teilnehmervertrag kündigen.

6. Gewährleistungsansprüche

6.1 Wird eine Therapieleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht, muss der Teilnehmer uns umgehend informieren und um Abhilfe verlangen. Wir sind berechtigt eine gleich- oder höherwertige Abhilfe zu erbringen. Allerdings sind wir dazu nicht verpflichtet bei unverhältnismäßigem Aufwand. Sie können dann eine Minderung des Preises geltend machen, wenn die Therapie nicht vertragsmäßig erfolgt ist und Sie deren Anzeige vor Ort nicht unterlassen haben. Wird die Therapie durch den Mangel erheblich beeinträchtigt, indem wir bei angemessener Frist keine Abhilfe schaffen, so können Sie die Therapie im Rahmen des Gesetzes schriftlich kündigen.

6.2 Sie sind verpflichtet bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen ihre Mithilfe zur Behebung der Störung zu geben, um den Schaden gering zu halten.

6.3 Für den Verlust oder die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld übernehmen wir keine Haftung.

7. Haftung

7.1 Die Teilnahme an unserem Programm erfolgt auf eigene Verantwortung und im eigenen Ermessen. Es wird einen Arztbesuch nicht ersetzen. Es wird kein Heilversprechen gegeben. Sie verpflichten sich zum Abschluss einer Reisekrankenversicherung und einer Reiserückholversicherung für den Teilnehmer.


7.2 Sie sind verpflichtet allen Benutzungshinweisen der Therapieeinrichtung folge zu leisten.